website design software
Home

 

ganzheitliche (Zahn-)Heilkunde
Dr.med.dent. Wolfgang Wildner
Zahnarzt & Heilpraktiker
Diagnostik und Therapie nach Dr. F. X. Mayr

Bucher Hauptstraße 99,     90427 Nürnberg-Buch
               Tel.: 09123 - 96 246 08         Mobil: 01590 54 08 082                         
praxisteam@dr-wildner.de                

naturheilkundliche und ursächliche Behandlung der Zusammenhänge von Zahnmedizin und Allgemeinmedizin im  Großraum Nürnberg - Fürth - Erlangen
 

bitte den Praxisinhaberwechsel beachten

Dr. Wildner bedankt sich bei allen Patienten, die ihm zum Teil seit 1978 die Treue gehalten haben.                                                                                                         

Seit 3.1.2011 führt der langjähriger Mitarbeiter Herr Zahnarzt V.Rolnik die Zahnarztpraxis. Das Praxisteam ist weiterhin unverändert für Sie da und bietet Ihnen alle üblichen zahnärztlichen Leistungen (Tel. 0911 - 38 11 49). Informationen unter www.zahnarzt-rolnik.de

Dr. Wildner arbeitet nicht mehr als Zahnarzt und bietet keine Zahnarztleistungen wie Füllungen, Kronen, Brücken, Prothesen, Parodontosebehandlungen, Zahnsteinentfernung, Kieferorthopädie und Extraktionen mehr an.

Als Heilpraktiker berät und behandelt er Sie aber in allen Gesundheitsfragen, mit dem Denken und dem Wissen aus über 25 Jahren Erfahrung in der ganzheitlichen Zahnheilkunde und in den Naturheilverfahren.

Er arbeitet für Sie am Freitag Nachmittag.

Termine für Dr. Wildner  nur noch unter Tel. 09123 - 96 246 08.

Diese Website enthält auch Inhalte, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind oder kontrovers diskutiert weden, das heißt es gibt wissenschaftliche Gegner, aber auch wissenschaftliche Befürworter.

“Wissenschaflich nicht bewiesen” heißt nicht, dass erwiesen sei, dass etwas nicht funktioniert. Es kann auch bedeuten, dass die augenblickliche Mehrheit der universitären Wissenschaftler sich mit der Fragestellung noch nicht ausreichend befasst hat, oder dass die Messmethoden noch nicht fein genug sind, oder dass Wissenschaftler ihre alten Vorurteile unbedingt bestätigen wollen und mit unangemessenen Fragestellungen ein Thema bearbeiten, oder dass die Vertreter alter Lehrmeinungen erst abtreten müssen, ehe sich neue Erkenntnisse durchsetzen. Ein Teil der Wahrheiten von heute kann sich morgen als Irrtum herausstellen.
Umgekehrt kann auch das heute “wissenschaftlich nicht bewiesene” morgen wissenschaftlich anerkannt werden. Ein Beispiel ist die Neuraltherapie nach Huneke: Etwa 50 Jahre dauerte es von der Entdeckung durch Zufall (und einen medizinischen “Behandlungsfehler”), bis die Methode jetzt zum Prüfungsstoff im medizinischen Staatsexamen geworden ist.

[Home] [Aktuelles] [Philosophie] [Ganzheitl. Zahnheilkunde] [Übersäuerung+Entsäuern] [F.X.Mayr-Kur] [Anmeldung+Sprechzeiten] [zur Person] [Kinder] [Fragen] [(Zahn-)Arztwitze] [Links] [Rechts] [Das Buch] [Datenschutzerklärung] [Impressum] [Kontakt]